Polizist in Zivil fasst Taschendiebinnen auf der Mariahilfer Straße

Taschendiebinnen gefasst.
Taschendiebinnen gefasst. ©APA/Sujet
Am Donnerstagabend konnte ein Polizist zwei Frauen bei gleich mehreren Taschendiebstählen in diversen Bekleidungsgeschäften in der Mariahilfer Straße beobachten.

Das Gedränge in den Geschäften nutzten die Frauen aus, um sich Kundinnen zu nähern und an deren Handtaschen zu hantieren, so die Polizei am Freitag. Die Frauen hatten es vorwiegend auf die Geldbörsen abgesehen. Nach mehreren Fehlversuchen wurden sie dann schließlich vom Beamten nach einem vollendeten Diebstahl angehalten und festgenommen. Die beiden befinden sich in Haft.

Tipps zum Schutz vor Taschendiebstahl

Tragen Sie im Gedränge, besonders in Geschäften oder öffentlichen Verkehrsmitteln, Handtaschen und Rucksäcke verschlossen vor dem Körper oder fest unter dem Arm.

Tragen Sie Geld, Kreditkarten und Papiere getrennt und in verschiedenen, verschlossenen Innentaschen möglichst nahe am Körper.

Vermeiden Sie nach Möglichkeit das Hantieren mit größeren Geldmengen. Taschendiebe beobachten ihre Opfer vorher, warnt die Polizei.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Polizist in Zivil fasst Taschendiebinnen auf der Mariahilfer Straße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen