Polizeihund stellte in Wien-Liesing mutmaßlichen Einbrecher

Polizeihund "Camaron" im Einsatz.
Polizeihund "Camaron" im Einsatz. ©LPD Wien
Polizeihund "Camaron" hat am Samstagabend in Wien-Liesing einen mutmaßlichen Einbrecher an der Flucht gehindert.

Der 44-Jährige, der gemeinsam mit einem Komplizen auf einem Gelände der MA 48 einen Container aufbrechen hatte wollen, befindet sich in Haft, wie die Landespolizeidirektion am Samstag verbreitete.Die Polizei war um 20.20 Uhr nach einem Hinweis auf das Areal in der Südrandstraße beordert worden. Die Beamten bemerkten zwei verdächtige Personen, die sich Zutritt zu dem Gelände verschafft hatten, beim Hantieren an einem Container. Als diese die Polizisten wahrnahmen, liefen sie davon.

Ein Polizist gab mehrere Schreckschüsse ab. Darüber hinaus wurde der Diensthund “Camaron” zum Einsatz gebracht, der schließlich einen der Tatverdächtigen stellen konnte. Dem zweiten gelang vorerst die Flucht.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Polizeihund stellte in Wien-Liesing mutmaßlichen Einbrecher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen