Polizeidienststellen-Schließung in NÖ: "Schritt in die falsche Richtung"

Diverse Dienststellen müssen schließen - auch in NÖ
Diverse Dienststellen müssen schließen - auch in NÖ ©APA
Die Bürgermeister von Gaaden, Rainer Schramm (Wir Gaadener), und Wienerwald, Michael Krischke (ÖVP), bezeichnen die geplante Schließung der Polizeidienststelle in Gaaden (Bezirk Mödling) als "Schritt in die falsche Richtung". Sie rufen zum Protest auf.
Bekommt Wien neue?
Bürgermeister in NÖ nicht erfreut
Zahlen für Wien fehlen
Aus für 100 Wiener Dienststellen?

“Nehmen wir dies nicht einfach hin”, riefen die beiden auf der Gaadener Homepage gemeinsam auf.

Zahlreiche Eigentumsdelikte in Wien-Umgebung

Die Kriminalstatistik spreche “eine eindeutige Sprache”, so Schramm und Krischke. “Die Zahl der Eigentumsdelikte ist in den Wiener Umlandgemeinden, zu denen Gaaden und Wienerwald gehören, dramatisch hoch.”

Polizeidienststellen-Schließung: Protest in Gaaden

Gemeinsam riefen die Bürgermeister die Bevölkerung auch zur Teilnahme an einer Protestkundgebung vor dem Gemeindeamt Gaaden am (heutigen) Freitagnachmittag auf. “Wir dürfen nichts unversucht lassen, um die Schließung des Postens zu verhindern.”

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Polizeidienststellen-Schließung in NÖ: "Schritt in die falsche Richtung"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen