Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Polizei schnappt Serien-Taxiräuber

Einen Serientaxiräuber schnappte die Wiener Polizei in Mariahilf: Polizisten stellten in der Nacht auf Dienstag einen 25-Jährigen bei der Fillgrader Stiege.

Unmittelbar zuvor war ein Taxler in der Fillgradergasse überfallen, durch einen Schlag mit einem Pistolenknauf verletzt und beraubt worden. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Festgenommene für insgesamt sieben derartige Überfälle infrage kommt, die allesamt im Februar begangen wurden.

“Der Täter ist meist nach dem selben Muster vorgegangen. Er hat sich in die Fillgradergasse führen lassen, weil er dort über die Stiege leicht in Richtung Mariahilfer Straße flüchten konnte”, erläuterte Oberstleutnant Thomas Stecher, Leiter der Außenstelle Mitte des Landeskriminalamtes (LKA) Wien. Seine Opfer bedrohte er mit einer Faustfeuerwaffe, in drei Fällen schlug er mit dem Knauf zu. Diese landeten im Krankenhaus. Doch beim jüngsten Überfall entdeckten ihn Polizisten bei der Stiege auf der Flucht.

Als geklärt sieht die Exekutive damit unter anderem einen Überfall vom 3. Februar in der Mariahilfer Laimgrubengasse an. Rund zwei Tage später soll er in der Fillgradergasse zugeschlagen haben. In der Nacht auf 16. Februar kommt der Verdächtige für einen neuerlichen Überfall in der Fillgradergasse infrage, bei dem der Lenker durch einen Schlag mit dem Pistolenknauf verletzt wurde. Am Abend des selben Tages soll er zunächst in der Alsergrunder Sobieskigasse einen Taxifahrer überfallen haben. Eine Stunde später dürfte er mit einem Raubzug bei einem Lenker am Margaretengürtel gescheitert sein, obwohl er seine Faustfeuerwaffe repetierte. Der Taxler bog jedoch in eine Tankstelle ein, der Verdächtige flüchtete.

In der Nacht auf Dienstag soll der 25-Jährige schließlich vor jenem Überfall, nach dem er erwischt wurde, in der Alsergrunder Ayrenhoffgasse einen Taxilenker ebenfalls niedergeschlagen und beraubt haben. Auch dieser wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Laut Stecher ist der mutmaßliche Täter von Tabletten abhängig. Den Großteil des Geldes dürfte er aber für seine Spielsucht benötigt haben. Die Beute sei jeweils sofort bei Automaten aufgebraucht worden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Polizei schnappt Serien-Taxiräuber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen