AA

Drogen im Wert von 1,7 Millionen beschlagnahmt

Das Heroin war teilweise vergraben
Das Heroin war teilweise vergraben ©LKA Wien
Bilder vom Heroinfund

Bereits Ende August konnten durch intensive Ermittlungen des Landeskriminalamtes Wien der 38-jährige Dejan B. wegen Heroinhandel in großen Mengen in seiner Wohnung in Hietzing festgenommen werden. Bei seiner Festnahme stellten die Beamten nicht nur mutmaßliches “Drogengeld” in der Höhe von über 35.000  Euro sicher, sondern auch eine Pistole und einen Revolver. Die Waffen waren geladen und entsichert, den Revolver hatte der Beschuldigte im Nachtkästchen griffbereit abgelegt.

In der Wohnung wurden typische Suchtgiftutensilien wie etwa eine digitale Feinwaage und Verpackungsmaterial gefunden. Auch eine “Heroinpresse” und eine umfunktionierte Küchenmaschine zum Abrühren und Strecken der Drogen konnte sichergestellt werden. Durch weitere Erhebungen wurde noch der Mittäter Milan P. (30) festgenommen.

Filmreife Heroinwerkstatt

In mehreren “Bunkerwohnungen” und Verstecken wurden so über 1,7 Kilo Heroin und 21 Kilo Streckmittel sichergestellt. Für alle, die sich weniger mit Drogen auskennen: Wenn das sichergestellte Heroin im Verhältnis 1:1 gestreckt worden wäre, hätte dies einen Straßenverkaufswert von rund 1,7 Millionen Euro gehabt.

Weitere Erhebungen auch gegen eventuelle Abnehmner durch das LKA Wien sind im Gange. Die beschuldigten Heroindealer wurden in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Drogen im Wert von 1,7 Millionen beschlagnahmt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen