Polizei bittet nach Geldwechselbetrug in Wien-Simmering um Hinweise

Die Polizei bittet um Hinweise auf diese Verdächtigen.
Die Polizei bittet um Hinweise auf diese Verdächtigen. ©LPD Wien
Insgesamt drei Männer, die in mindestens acht Fällen in diversen Geschäften Geldwechselbetrug begangen haben sollen, werden von der Wiener Polizei gesucht. Bei Einkäufen haben die Männer die Angestellten derart irritiert, dass sie nach dem Kauf das Geschäft jeweils mit mehr Geld verlassen haben, als sie für die Waren bezahlen mussten. Um Hinweise wird gebeten.
Bilder der Verdächtigen

Wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betrugs werden die drei Verdächtigen von der Polizei gesucht. “In den meisten Fällen treten die Unbekannten zu zweit auf, wobei eine Person eine Ware von geringem Wert mit einem 500 Euro-Schein bezahlt und der Zweite die oder den Angestellten im Zuge des Wechselvorganges geschickt in ein Gespräch verwickelt. Dadurch gelingt es den Männern ihr Gegenüber beim Geldwechselvorgang derart zu irritieren, sodass sie mit mehr Geld wieder das Geschäft verlassen”, erklärt die Polizei das Vorgehen der Täter. Insgesamt haben die Verdächtigen bereits einen Gesamtschaden von mehr als 2.000 Euro verursacht.

Hinweise werden vertraulich behandelt und an die Polizeiinspektion Simmeringer Hauptstraße unter der Telefonnummer 01/31310 DW 69342 erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Polizei bittet nach Geldwechselbetrug in Wien-Simmering um Hinweise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen