Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Politiker fordern Helmpflicht beim Skifahren

Nach dem tragischen Unfall von Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus, bei dem eine Skifahrerin ums Leben kam, fordern nun zum wiederholten Mal mehrere Politiker in Österreich eine Helmpflicht für alle Wintersportler.

Unter anderen sprachen sich Landespolitiker in Salzburg und Kärnten für eine allgemeine Helmpflicht beim Skifahren aus. “Die derzeitige Häufung von Unfällen beim Skifahren zeigt, dass es immer notwendiger wird, mehr für die Sicherheit auf den Skipisten zu tun”, sagte Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller am Montag. Ebenso wie der stellvertretende Kärntner Landeshauptmann Uwe Scheuch betonte sie die Wichtigkeit von Helmen für Kinder. In Kärnten soll eine Helmpflicht für Schulskikurse eingeführt werden.

Gesundheitsminister Alois Stöger äußerte im TV allerdings Bedenken gegenüber einer gesetzlichen Regelung und das, obwohl die meisten tödlichen Pistenunfälle nach Angaben des österreichischen Kuratoriums auf schwere Kopfverletzungen zurückzuführen sind. 

Nach einer Umfrage der deutschen Auswertungsstelle hat in der Saison 2006/07 nur rund ein Viertel aller erwachsenen Skifahrer und etwas mehr als die Hälfte aller Kinder einen Helm getragen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Politiker fordern Helmpflicht beim Skifahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen