Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pole Position in Monaco zuletzt fast Sieg-Garantie

Hamilton vor Start-Ziel-Sieg?
Hamilton vor Start-Ziel-Sieg? ©EPA
Nirgendwo ist die Pole Position von so großer Bedeutung wie beim Formel-1-Klassiker in Monaco. In den vergangenen zehn Jahren ging der spätere Rennsieger nur einmal nicht von Startplatz eins ins Rennen.
Formel 1 im Liveticker
Zum Formel 1-Special

2008 hatte sich Felipe Massa im Ferrari zwar die Pole Position gesichert, den Grand Prix aber gewann später der von Rang drei gestartete McLaren-Pilot Lewis Hamilton.

Grund für die hohe Quote der Sieger von Startplatz eins sind die kaum vorhandenen Überholmöglichkeiten auf dem engen Stadtkurs von Monte Carlo. Damit ist die Qualifikation am Samstag noch wichtiger als auf fast allen anderen Formel-1-Rennstrecken.

Jahr Pole Position Sieger
2004 Jarno Trulli (ITA/Renault) Trulli
2005 Kimi Räikkönen (FIN/McLaren) Räikkönen
2006 Fernando Alonso (ESP/Renault) Alonso
2007 Alonso (McLaren) Alonso
2008 Felipe Massa (BRA/Ferrari) Lewis Hamilton (GBR/McLaren)
2009 Jenson Button (GBR/BrawnGP) Button
2010 Mark Webber (AUS/Red Bull) Webber

2011 Sebastian Vettel (Heppenheim/Red B Vettel ull)

2012 Webber* Webber
2013 Nico Rosberg (Wiesbaden/Mercedes) Rosberg

* Die schnellste Zeit in der Qualifikation gelang Michael Schumacher im Mercedes, der aber wegen einer vorher verhängten Strafe von Platz sechs starten musste

Hamilton überzeugt weiterhin

WM-Leader Lewis Hamilton hat am Samstag im dritten und letzten Freien Training vor dem so wichtigen Qualifying für den Grand Prix von Monaco Bestzeit erzielt. Bei Sonnenschein lag Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo aber nur fünf Hundertstel zurück. Sein Teamkollege und Weltmeister Sebastian Vettel war hinter Nico Rosberg im zweiten Mercedes Viertschnellster.

Drittes Freies Training:
1. Lewis Hamilton GBR Mercedes 1:16,758
2. Daniel Ricciardo AUS Red Bull 1:16,808
3. Nico Rosberg GER Mercedes 1:16,874
4. Sebastian Vettel GER Red Bull 1:17,184
5. Fernando Alonso ESP Ferrari 1:17,428
6. Kimi Räikkönen FIN Ferrari 1:17,448
7. Sergio Perez MEX Force India 1:17,725
8. Nico Hülkenberg GER Force India 1:18,074
9. Jean-Eric Vergne FRA Toro Rosso 1:18,136
10. Daniil Kwjat RUS Toro Rosso 1:18,166
11. Kevin Magnussen DEN McLaren 1:18,249
12. Jenson Button GBR McLaren 1:18,262
13. Valtteri Bottas FIN Williams 1:18,430
14. Felipe Massa BRA Williams 1:18,542
15. Adrian Sutil GER Sauber 1:18,598
16. Romain Grosjean FRA Lotus 1:18,776
17. Jules Bianchi FRA Marussia 1:18,872
18. Pastor Maldonado VEN Lotus 1:19,118
19. Esteban Gutierrez MEX Sauber 1:19,149
20. Kamui Kobayashi JPN Caterham 1:20,271
21. Max Chilton GBR Marussia 1:20,394
22. Marcus Ericsson SWE Caterham 1:20,589

 

(dpa/apa)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Pole Position in Monaco zuletzt fast Sieg-Garantie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen