Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pole für Schumi

Michael Schumacher wird am Sonntag den Formel-1-Grand-Prix von Österreich von der Pole Position in Angriff nehmen.

Der deutsche Ferrari-Superstar erzielte am Samstag im Qualifying auf dem 4,326 km langen A1-Ring in Spielberg 1:09,150 Minuten und war damit um 39 Tausendstel Sekunden schneller als der finnische WM-Spitzenreiter Kimi Räikkönen im McLaren-Mercedes. Für den Vorjahrssieger ist es bereits die 54. Pole, nach Imola und Montmelo die dritte in Serie, seiner einzigartigen Karriere. Damit fehlen dem 34-Jährigen noch elf auf den Rekord des legendären Brasilianers Ayrton Senna (65).

Hinter den beiden in der WM voran liegenden Fahrern landete der Kolumbianer Juan Pablo Montoya im Williams-BMW (+0,241 Sek.) an der dritten Stelle. Der deutsche Sauber-Pilot Nick Heidfeld (+0,575) nimmt den sechsten WM-Lauf der Saison von der vierten Position auf, der Brasilianer Rubens Barrichello (+0,634) wurde im zweiten Ferrari Fünfter.

Pech hatte Fernando Alonso, zuletzt in seinem Heimrennen in Spanien hinter Michael Schumacher Zweiter. Der Renault-Pilot kam in der Lauda-Kurve von der Strecke ab, musste durchs Kiesbett fahren und kam damit nur auf den 19. und vorletzten Rang im Qualifying. Auch der Schotte David Coulthard, 2001 Sieger des Österreich-GP, kam im McLaren-Mercedes nach einem Fehler in der Mobilkom-Kurve vor Start und Ziel nicht über die 14. Zeit hinaus.

Startaufstellung:

1. Reihe:
Michael Schumacher (Ferrari): 1:09,150 Minuten
Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes): 1:09,189 (+ 0,039)

2. Reihe:
Juan Pablo Montoya (Williams-BMW): 1:09,391 (+ 0,241)
Nick Heidfeld (Sauber-Petronas): 1:09,725 (+ 0,575)

3. Reihe:
Rubens Barrichello (Ferrari): 1:09,784 (+ 0,634)
Jarno Trulli (Renault): 1:09,890 (+ 0,740)

4. Reihe:
Jenson Button (BAR-Honda): 1:09,935 (+ 0,785)
Antonio Pizzonia (Jaguar-Cosworth): 1:10,045 (+ 0,895)

5. Reihe:
Giancarlo Fisichella (Jordan-Cosworth): 1:10,105 (+ 0,955)
Ralf Schumacher (Williams-BMW): 1:10,279 (+ 1,129)

6. Reihe:
Olivier Panis (Toyota): 1:10,402 (+ 1,252)
Jacques Villeneuve (BAR-Honda): 1:10,618 (+ 1,468)

7. Reihe:
Cristiano da Matta (Toyota): 1:10,834 (+ 1,684)
David Coulthard (McLaren-Mercedes): 1:10,893 (+ 1,743)

8. Reihe:
Heinz-Harald Frentzen (Sauber-Petronas): 1:11,307 (+ 2,157)
Ralph Firman (Jordan-Cosworth): 1:11,505 (+ 2,353)

9. Reihe:
Mark Webber (Jaguar-Cosworth): 1:11,662 (+ 2,512)
Justin Wilson (Minardi-Cosworth): 1:14,508 (+ 5,358)

10. Reihe:
Fernando Alonso (Renault): 1:20,113 (+10,963)
Jos Verstappen (Minardi-Cosworth): ohne Zeit (mit Defekt liegen geblieben/darf auch aus der Box starten)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Pole für Schumi
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.