Plötzliche Hausgeburt in Wien-Döbling: Mutter und Baby wohlauf

Mama Jessica und Sohn Noah haben die Hausgeburt dank der Johanniter Wien gut überstanden.
Mama Jessica und Sohn Noah haben die Hausgeburt dank der Johanniter Wien gut überstanden. ©Johanniter/Stark
Da hatte es der kleine Noah aber sehr eilig. Als die Johanniter am Samstag zu einer bevorstehenden Geburt in den 19. Wiener Gemeindebezirk gerufen wurde, stellen sie beim Eintreffen fest, dass für eine Fahrt ins Krankenhaus keine Zeit mehr bleibt.

Die Johanniter wurden am Samstag den 11. August 2018 zu einer bevorstehenden Geburt in den 19. Wiener Gemeindebezirk gerufen. Doch als diese eintreffen, stellten sie fest, dass die Geburt bereits sehr vorangeschritten war und keine Zeit mehr für eine Fahrt ins Krankenhaus blieb. Die Wehen kamen zu dem Zeitpunkt nur mehr im Ein-Minuten-Abstand und gingen innerhalb kürzester Zeit in Presswehen über.

Keine Zeit für Fahrt in ein Krankenhaus

„Kurz nachdem wir eingetroffen sind, war bereits der Kopf des Kindes zu sehen, da war uns allen klar, dass sich das nicht mehr rechtzeitig ausgehen wird“, erzählt einer der Johanniter-Rettungssanitäter. Bereits zehn Minuten nach der Ankunft des Notarztes erblickte der kleine Noah um 13:40 Uhr das Licht der Welt.

Mutter und Kind nach Hausgeburt in Wien gesund und wohlauf

Die Mutter Jessica und das Neugeborene wurden nach der Geburt in ein Krankenhaus gebracht. Beide sind gesund und wohl auf. Der kleine Noah st 48 cm groß und 2770g schwer. „Der Kleine war einfach so schnell da. Es verlief alles komplett problemlos“ lacht die junge Mutter als das Johanniter-Team Glückwünsche überbrachte.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Plötzliche Hausgeburt in Wien-Döbling: Mutter und Baby wohlauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen