Platzsturm auch bei Austria gegen Salzburg

©APA
Erst am Sonntag sorgte der Platzsturm bei Rapid gegen die Austria im Wiener Hanappi Stadion für tagelange Diskussionen, schon folgt der nächste Platzsturm in der Bundeshauptstadt. Bei dem Match am Mittwoch in der Generali-Arena in Wien-Favoriten stürmten ca. 200 Fans das Fußballfeld.
Das Video vom Platzsturm
FK Austria Wien gegen Red Bull Salzburg
Ihre Meinung: Hooligans raus?
Rapid-Fans rennen aufs Spielfeld
Rapid-Fans stürmen Platz

Der entthronte Meister Salzburg hat in der letzten Runde der Fußball-Bundesliga noch den Vizemeistertitel erobert. Die Mozartstädter setzten sich in der 36. und abschließenden Runde bei der Austria 4:2 (1:1) durch und verdrängten die Wiener noch auf Platz drei. Nur schwacher Trost für die Violetten, die ihr 100-Jahr-Jubiläum gerne mit dem Meistertitel gekrönt hätten, war, dass der Titel selbst mit einem Sieg außer Reichweite gewesen wäre.

200 Austrianer stürmten Spielfeld

Der Triumph der Bullen schien einigen Austria-Fans sauer aufzustoßen. Nach dem Schlusspfiff stürmten die Violetten den Platz und versuchten zum Salzburg-Sektor zu gelangen. Roman Hahslinger von der Polizei beschrieb die Szenen des Platzsturms so: “Rund 200 Fans liefen auf das Spielfeld. Wir schritten aber sofort ein und konnten die Situation rasch beruhigen. Nur ein Bengale wurde in den Salzburg-Sektor geschossen und der landete im Fangnetz. Durch das rasche Einschreiten der Polizei ist eigentlich nichts passiert. Es gab keine Verletzten und keine Verhaftungen, nur einige Anzeigen wegen Pyrotechnik.”

Uservideo vom Platzsturm Austria – Salzburg

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Wien - 10. Bezirk
  • Platzsturm auch bei Austria gegen Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen