Pkw-Fahrer am Mariahilfer Gürtel in Wien mit Waffe bedroht: Anzeige

Die Polizei nahm drei Personen vorläufig fest.
Die Polizei nahm drei Personen vorläufig fest. ©APA (Sujet)
Am Sonntag war ein Pkw-Lenker offenbar über die Fahrweise eines 18-Jährigen verärgert, da er ihn mit einer Waffe durch das Autofenster hindurch bedrohte.
Schüsse auf Pkw-Fahrer

Kurz nach 5.00 Uhr meldete ein Autofahrer am 19. August am Notruf, dass er soeben von einem anderen Autofahrer mit einer Faustfeuerwaffe bedroht worden sei. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung nach dem bekannten Täterfahrzeug konnte dieses am Gürtel recht spektakulär angehalten werden, dafür stellten die Beamten einen Funkwagen quer. Die Verdächtigen mussten aussteigen und sich auf den Boden legen. Sie wurden zunächst alle festgenommen.

18-Jähriger von Autofahrer in Wien-Mariahilf mit Gaspistole bedroht

Es stellte sich heraus, dass der Lenker (18) des Fahrzeuges das Opfer (25) durch das Autofenster hindurch mit der nicht geladenen Gaspistole bedroht haben dürfte. Laut Angaben der Beifahrer des Beschuldigten dürfte die Fahrweise des Opfers Anstoß für die Bedrohung gewesen sein. Darauf hielt der Beschuldigte seinen 5er-BMW neben dem anderen Wagen an und erkundigte sich zunächst durch das Autofenster nach dessen “Problem”, ehe er die Waffe zückte.

Zunächst stritt der 18-Jährige alles ab. Schließlich habe er die Drohung zugegeben und die ungeladen im Handschuhfach verwahrte Gaspistole ausgehändigt, sagte der Sprecher. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt und mit einem Waffenverbot belegt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Pkw-Fahrer am Mariahilfer Gürtel in Wien mit Waffe bedroht: Anzeige
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen