Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pia Schmid sagt dem Ski-Rennsport adieu

Die Hohenemserin Pia Schmid hört auf
Die Hohenemserin Pia Schmid hört auf ©Luggi Knobel
Die 20-jährige ÖSV C-Kaderläuferin Pia Schmid aus Hohenems beendet ihre aktive Laufbahn. Ab Herbst beginnt sie mit einem BWL-Studium in Dornbirn oder Vaduz.

“Wenn es keinen Spaß mehr macht und die Motivation nicht mehr zu hundert Prozent gegeben ist, macht es im alpinen Skizirkus keinen Sinn mehr”, sagt Pia Schmid zu ihrem Rücktritt vom aktiven Rennsport. Auf Facebook hat die Hohenemserin Pia Schmid ihr Karriereende bekanntgegeben. Die 20-jährige hoffnungsvolle Athletin sagt dem aktiven Ski Alpin Rennsport ade.

Pia Schmid: „Ich beende meine Laufbahn als Schirennläuferin und gebe hiermit offiziell meinen Rücktritt vom aktiven Leistungssport bekannt. Die Entscheidung fällt mir schwer, ich habe dank dem Leistungssport vieles Positive erlebt und gesehen, einiges Negative gespürt und verarbeitet.
Die Würfel sind gefallen, ich werde mich zukünftig meiner geistigen Entwicklung widmen und möchte mich an dieser Stelle bei meiner Familie für die jahrelange Unterstützung bedanken, sie sind immer hinter mir gestanden.
Des Weiteren gilt mein Dank den Sponsoren, Trainern und Betreuern, welche es mit mir immer gut gemeint haben.
Besonderer Dank gilt dem Olympiastützpunkt in Dornbirn, der Firma Head, der Björn Sieber Stiftung und natürlich meinem Kopfsponsor, der Hämmerle Bar mit Gebi Hopfner.Ich freue mich auf das Neue und wünsche euch alles Gute.
Pia

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Pia Schmid sagt dem Ski-Rennsport adieu
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen