Petter Northug sicherte sich Startplatz bei Ski-WM

Northug ist erleichtert und blickt nach vorne
Northug ist erleichtert und blickt nach vorne
Skilanglauf-Star Petter Northug hat sich einen Platz im norwegischen Nationalteam und damit die WM-Teilnahme gesichert. Am Wochenende unterzeichnete der 28-Jährige einen Vertrag mit dem norwegischen Skiverband, ohne den er bei den Weltmeisterschaften im Februar in Falun nicht hätte starten können.


Über den Vertrag war monatelang verhandelt worden. Knackpunkt war, dass Northug während der Saison keine Werbung für seinen eigenen Sponsor machen darf. Er versuchte deshalb, die Laufzeit des Vertrages zu verkürzen. Erst kurz vor Ablauf der Frist am Samstag um 23.59 Uhr konnten sich Northug und der Skiverband einigen. Der mehrfache Goldmedaillengewinner ist nun sechs Wochen weniger als andere Sportler – vom 24. November bis 7. April – Mitglied der Nationalmannschaft. Während dieser Zeit muss er für den Sponsor des Nationalteams werben.

“Ich bin sehr erleichtert, dass das nun geklärt ist”, teilte Northug anschließend dem norwegischen Fernsehen schriftlich mit. Der Norweger hat allerdings noch eine weitere Hürde zu überwinden. Im Oktober war er wegen Alkohol am Steuer und Fahrerflucht zu 50 Tagen Gefängnis verurteilt worden. Wann er diese Strafe absitzen muss, steht noch nicht fest.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Petter Northug sicherte sich Startplatz bei Ski-WM
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen