Pereira konnte Streik an der Scala abwenden

Alexander Pereira fungierte als Vermittler
Alexander Pereira fungierte als Vermittler
Scala-Intendant Alexander Pereira hat in Mailand Vermittlertalent gezeigt: Nach Verhandlungen mit den Gewerkschaften haben die Scala-Arbeitnehmerverbände auf einen für den Mittwoch angesetzten Streik verzichtet. Eine Aufführung von "Simon Boccanegra" mit dem Startenor Placido Domingo in der Hauptrolle ist somit gerettet.


“Die Scala-Leitung hat Dialogbereitschaft an allen Fronten bewiesen”, sagte Gewerkschaftssprecherin Paola Bencivegna in einer Presseaussendung am Montag. Der Streik war ausgerufen worden, um gegen dem Personalmangel in einigen Bereichen zu protestieren. Mit dem Streik wollten die Scala-Mitarbeiter auch gegen die von der Regierung Renzi im Rahmen einer umfangreichen Arbeitsrechtsreform geplante Auflockerung des Kündigungsschutzes protestieren. Mehrere Mitglieder des Chors und des Orchesters wollten sich dem Streik jedoch nicht anschließen, berichteten italienische Medien zuletzt.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Pereira konnte Streik an der Scala abwenden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen