Pensionistin ausgeraubt: Schwer verletzt

Der Pensionistin wurde im Stiegenhaus ihres Wohnhauses von zwei Unbekannten die Handtasche entrissen. Sie erlitt eine schwere Fraktur.
Jetzt Facebook-Fan von 1150.vienna.at werden!

Am Montag um 15.20 Uhr wurde eine 87-jährige Frau Opfer eines Raubes. Der Pensionistin wurde im Stiegenhaus ihres Wohnhauses in der Holochergasse in Wien 15 von zwei Unbekannten die Handtasche entrissen. Die Frau wollte die Handtasche festhalten, kam dabei zu Sturz und fiel die Stiegen hinunter. Dabei erlitt sie einen Oberschenkelhalsbruch und musste operiert werden.

Täterbeschreibung: Beide ca. 170 bis 180 cm groß, dunkel bekleidet, einer der Täter hatte nackenlange Haare, der andere hatte die Haare kurz.

Das Landeskriminalamt Wien – Außenstelle West hat die Ermittlungen aufgenommen, Hinweise (auch vertraulich) werden unter der Telefonnummer 01/31310-25800 entgegengenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Pensionistin ausgeraubt: Schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen