Pensionisten lösten Suchaktion im Almtal aus

Ein 82-jähriger Wanderer aus Traun (Bezirk Linz Land) hat am Samstag in Grünau im Almtal (Bezirk Gmunden) in Oberösterreich eine Suchaktion ausgelöst, nachdem er auf dem Gipfel des Scheiderbergs vergeblich auf seinen Begleiter gewartet hatte.
Was er nicht wusste: Der 74-Jährige aus Hörsching (Bezirk Linz Land) war bereits ins Tal abgestiegen, wie die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Pressemitteilung am Montag berichtete.

Die beiden Männer verloren einander während des Aufstiegs auf den 1.324 Meter hohen Scheiderberg gegen 11.45 Uhr, kurz unterhalb des Gipfels, aus dem Augen. Der 74-Jährige nahm irrtümlicherweise an, dass sein Begleiter ins Tal abgestiegen sei und machte sich auf den Weg dorthin.

 

 

Pensionisten verloren einander am Berg

 
Der 82-Jährige erklomm jedoch den Gipfel und wartete dort auf den Hörschinger. Als dieser nach einer Stunde nicht angekommen war, verständigte der Trauner mit seinem Mobiltelefon die Rettungsleitzentrale in Linz. 19 Mann rückten aus und stiegen zum Gipfel auf, ein Hubschrauber suchte ebenfalls nach dem 74-Jährigen. Dieser tauchte aber unverletzt im Tal auf, woraufhin alle Suchaktionen abgebrochen wurden.

Weiterhin abgängig ist ein 70-jähriger Pensionist aus Augsburg am Irrsee (Bezirk Vöcklabruck). Er war am vergangenen Dienstag von einem Campingplatz in Oberhofen aus mit einem Ruderboot zum Fischen auf den See hinausgefahren und meldete sich nicht mehr. 125 Einsatzkräfte sowie Boote mit Echolot, Taucher, Hubschrauber und Polizeihunde waren im Einsatz.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich S24.at
  • Pensionisten lösten Suchaktion im Almtal aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen