Passanten in Wien-Favoriten mit Küchenmessern bedroht: Festnahme

Der Mann wollte Passanten in Favoriten ausrauben.
Der Mann wollte Passanten in Favoriten ausrauben. ©LPD Wien/APA
Am Sonntag bedrohte ein vorerst Unbekannter mehrere Passanten in Wien-Favoriten mit zwei Küchenmessern und forderte Bargeld. Die Polizei konnte den Mann festnehmen.
Die sichergestellten Küchenmesser

Am 20. März gegen 02.15 Uhr bedrohte ein vorerst Unbekannter einen Passanten in der Favoritenstraße mit zwei Küchenmessern und forderte 40 Euro Bargeld. Das Opfer wich instinktiv zurück und der Täter ging weiter.

Raubversuch und Drohungen mit Küchenmessern in Favoriten

Der 24-Jährige zog weiter in Richtung Reumannplatz und hielt dem Besitzer eines Kebap-Standes ebenfalls die Messer unter die Nase. Auch ein anderer Passant wurde bedroht, bis die Polizei den Mann entdeckte.

Schreiend und wild gestikulierend trat er den Beamten gegenüber, die ihn trotz heftiger Gegenwehr festnahmen. Zusätzlich mussten sie sich gegen weitere Passanten wehren, die dem Tobenden helfen wollten.

Bei der Personsdurchsuchung wurde klar, dass der Beschuldigte nicht mehr bewaffnet war. Er hatte sie im Wielandpark weggeworfen, dort konnten sie sichergestellt werden. Unklar war bis zuletzt das Motiv des Mannes – ein Alkotest verlief negativ.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Passanten in Wien-Favoriten mit Küchenmessern bedroht: Festnahme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen