Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Panzergranate am Wiener Hauptbahnhof gefunden: Karl-Popper-Straße gesperrt

Die Karl-Popper-Straße am Hauptbahnhof wurde gesperrt.
Die Karl-Popper-Straße am Hauptbahnhof wurde gesperrt. ©Leserreporter Christian L.
Am Donnerstag gegen 14 Uhr wurde auf einer Baustelle in der Nähe des Wiener Hauptbahnhofs ein Kriegsrelikt gefunden. Der Entminungsdienst musste laut Polizei ausrücken.
Granatenalarm am Hauptbahnhof

Auf einer Baustelle auf der Karl-Popper-Straße direkt beim Wiener Hauptbahnhof wurde am Donnerstagnachmittag eine Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.

Entminungsdienst in Wien-Favoriten im Einsatz

Laut Polizeisprecher ist der Entminungsdienst ausgerückt und transportiert das Kriegsrelikt ab. Die Karl-Popper-Straße wurde im Bereich des Hauptbahnhofes dafür gesperrt.

Betroffen ist auch der D-Wagen der Wiener-Linien, der nur zwischen Beethovengang und Quartier Belvedere verkehrt. Kurz nach 15 Uhr war die Straßenbahn in unterschiedlichen Intervallen unterwegs.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Panzergranate am Wiener Hauptbahnhof gefunden: Karl-Popper-Straße gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen