Panik in Mazedonien nach Erdbebenserie

Eine Serie von Erdbeben hat am Sonntag Mazedonien erschüttert, aber nur geringe Sachschäden verursacht. Vorsichtshalber verbrachten viele verängstigte Bewohner die Nacht unter freiem Himmel.

Das Zentrum der Beben, deren Stärke zwischen 3 und 7 auf der Europäischen Skala betrug, lag 125 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Skopje, hieß es nach Medienberichten.

Die Bewohner der Region um die Städte Strumica, Valandovo und Dojran verließen in Panik ihre Häuser und verbrachten die Nacht im Freien. Nach ersten Berichten wurden nur einige ältere Häuser in manchen Dörfern zerstört. Die Beben dauerten am Abend an, hieß es.

  • VIENNA.AT
  • Moj Bec News
  • Panik in Mazedonien nach Erdbebenserie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen