Panda-Baby im Tiergarten Schönbrunn: Augen bereits offen

Der Panda-Bub im Tiergarten entwickelt sich prächtig.
Der Panda-Bub im Tiergarten entwickelt sich prächtig. ©Daniel Zupanc
Der Pandanachwuchs im Tiergarten Schönbrunn ist am Montag genau zwei Monate alt. Der Kleine hat zudem einen großen Schritt in seiner Entwicklung gemacht: Seine Augen sind bereits offen, berichtet der Tiergarten erfreut.
Neue Bilder vom Panda-Baby
Pandy-Baby ist ein Bub
Erste Bilder vom Nachwuchs

„Pandababys kommen blind zur Welt. Im Alter zwischen 30 und 45 Tagen beginnen sich die Augen langsam zu öffnen. Ein bis zwei Wochen später sind sie vollständig offen. Die Wahrnehmung beschränkt sich aber jetzt noch auf Hell-Dunkel-Kontraste”, erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Panda-Baby noch in Wurfbox

Mittlerweile verlässt Pandamutter Yang Yang bereits etwa sieben Mal am Tag die Wurfbox. In Summe lässt sie ihr Jungtier, das mittlerweile rund drei Kilogramm schwer ist, schon sechs Stunden allein. Bis auch der Nachwuchs aus der Wurfbox klettern wird, werden sich die Fans des schwarzweißen Fellknäuels allerdings noch ein paar Monate gedulden müssen.

Schratter: „Krabbeln kann der Kleine noch nicht. Er kann sich schon vom Boden wegstemmen, fällt dann aber gleich wieder um und purzelt in das weiche Bambusnest.”

Übrigens: Wiens jüngstes Panda-Baby ist ein Bub.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Panda-Baby im Tiergarten Schönbrunn: Augen bereits offen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen