Paket gegen Hass im Netz wird beschlossen

Der Nationalrat beschließt das Paket gegen Hass im Netz.
Der Nationalrat beschließt das Paket gegen Hass im Netz. ©APA
Mit dem Paket gegen Hass im Netz werden etwa die Maßnahmen gegen Verhetzung und Hasspostings verschärft und Betreiber von Kommunikationsplattformen stärker in die Pflicht genommen.
Dichtes Programm in Nationalrat

Der Nationalrat eröffnet am Donnerstag seinen Beschlussreigen in der letzten Plenarwoche 2020 mit dem Paket gegen Hass im Netz. Mit diesem werden etwa die Maßnahmen gegen Verhetzung und Hasspostings verschärft. Zudem werden Betreiber von Kommunikationsplattformen stärker in die Pflicht genommen.

Eine Neuregelung gibt es für Taxis. Bei telefonischen oder Online-Bestellungen kann künftig ein Fixpreis ausgemacht werden, der nicht überschritten werden darf.

Auch diverse Corona-Maßnahmen Thema im Nationalrat

Mit Corona setzt sich der Nationalrat gleich zu Beginn in einer "Aktuellen Stunde" auf Antrag der NEOS auseinander. Später folgen diverse Gesetzesbeschlüsse dazu, etwa ein ermäßigter Mehrwertsteuersatz auf gewisse Reparaturen, beispielsweise von Fahrrädern.

Um von Corona-Hilfen profitieren zu können, wird ein Passus eingezogen, wonach man sich fünf Jahre steuerlich wohlverhalten haben muss. Aufgestockt wird die Investitionsprämie. Dazu werden diverse Fristen ausgedehnt, etwa die Stundung von Mieten, wenn man sie corona-bedingt vorerst nicht bezahlen kann.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Paket gegen Hass im Netz wird beschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen