Oscars: Österreich ist aus dem Rennen

"La Pivellina" ist aus dem Rennen um die Oscars.
"La Pivellina" ist aus dem Rennen um die Oscars. ©Vento Film
"La Pivellina" hat bei den Oscars keine Chance mehr auf eine Auszeichnung als bester ausländischer Film. Golden-Globe-Sieger "In a Better World" und "Biutiful" von Regisseur Inarritu sind weiter im Rennen.
Oscar für Christoph Waltz
Waltz bei Oscar-Verleihung

Österreich ist nicht mehr im Rennen um den Oscar für den besten ausländischen Film dabei. “La Pivellina”, ein eigenwillig-schöner Spielfilm von Tizza Covi und Rainer Frimmel, hat es nicht auf die am Mittwoch von der Academy of Motion Pictures Arts & Sciences veröffentlichte Liste der neun Favoriten geschafft. Weiterhin dabei sind u.a. der Golden-Globe-Sieger “In a Better World” von Susanne Bier (Dänemark) und “Biutiful” vom mexikanischen Regisseur Alejandro Gonzalez Inarritu.

Insgesamt neun Favoriten

Ebenfalls noch Chancen auf den Auslands-Oscar haben “Hors la Loi” (“Outside the Law”) von Rachid Bouchareb (Algerien), “Dogtooth” von Yorgos Lanthimos (Griechenland), “Confessions” von Tetsuya Nakashima (Japan), “Incendies” von Denis Villeneuve (Kanada), “Live, above All” von Oliver Schmitz (Südafrika) sowie “Tambien la Lluvia” von Iciar Bollain (Spanien) und “Simple Simon” von Andreas Ohman (Schweden).

Aus diesen neun Produktionen wird die Jury noch eine endgültige Liste von fünf Nominierten erstellen. Diese wird am 25. Jänner bekanntgegeben. Die Verleihung der Oscars findet am 27. Februar statt.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Oscars: Österreich ist aus dem Rennen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen