Oscar-Stars fahren in Öko-Autos vor

Die große Zeit der verschwenderischen Luxuslimousinen naht dem Ende, der umweltbewusste Star von heute lässt sich im Öko-Auto am roten Teppich der Oscar-Gala absetzen.

Von Film-Ikone Leonardo Di Caprio bis zu Charakterdarsteller Forrest Whitacker reicht die Kundschaft von Hollywoods Öko-Autoverleih “Eco-Limo”, der auch bei der Gala am Sonntag auf gute Geschäfte hofft. Die Flotte umfasst ausschließlich Karossen, die mit Hybridantrieb oder Biotreibstoffen laufen. Die meterlangen Stretch-Limousinen, Sinnbild für Glanz und Verschwendung in Hollywood, sucht man im Wagenpark vergeblich. “Ich bin den Hollywood-Stars dankbar, denn sie setzen Trends und animieren zum Nachmachen”, sagt Firmengründerin Y. Fray.

Der Präsident des Autoverleih-Verbands California Livery Association, Alan Shandeling, beobachtet einen Stilwechsel. “Früher hätte man nie ein Öko-Auto bei einer Preisgala gesehen”, sagt Shandeling. “Letztes Jahr gab es dann einige bei den Emmys, und bei den Oscars dürften es einige mehr sein.” Allein im vergangenen Jahr habe sich die Zahl der Öko-Limousinen in Los Angeles verdreifacht. “Früher wurden wir ausgelacht”, berichtet Firmengründerin Fray. “Heute lacht niemand mehr.” In den drei Jahren des Bestehens ist der Fuhrpark von einem Hybrid-Toyota auf 14 Fahrzeuge angewachsen. Werbung sei nicht nötig, das Angebot spreche sich unter den Stars herum.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Oscar-Stars fahren in Öko-Autos vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen