Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ort für den Song Contest 2015: Angebot auch von Niederösterreich und Tirol

Der Song Contest 2014 in Kopenhagen - wo wird der Austragungsort 2015 in Österreich sein?
Der Song Contest 2014 in Kopenhagen - wo wird der Austragungsort 2015 in Österreich sein? ©AP
Der Triumph von Conchita Wurst zieht nun ein erhebliches Gerangel um den Austragungsort des Eurovision Song Contests 2015 nach sich. Nach Wien und Kärnten offerieren sich nun auch Niederösterreich und Tirol, teils mit Open Air-Ideen.
ESC kommt nach Österreich
2015 in der Stadthalle?
Pressestimmen zum Sieg
Conchita-Sieg für Österreich
Strache gratuliert
Heftige Reaktionen
Live-Ticker zum Finale
"Wir sind nicht zu stoppen"
"Schöner Tag für Österreich"
Empfang am Flughafen
Conchita: "Gern Geschehen"
Bilder vom Finale
Die strahlende Siegerin
Wurst am Wiener Flughafen

Die Wiener Stadthalle und das Klagenfurter Wörthersee-Stadion waren bereits im Gespräch für den österreichischen Veranstaltungsort beim nächstjährigen Song Contest. Landesrätin Elisabeth Kaufmann-Bruckberger teilte am Sonntagabend mit, dass das Spektakel als “Open Air in NÖ” veranstaltet werden solle.

Bekommt Niederösterreich die Chance?

“Ich werde kommende Woche schon Gespräche beim ORF in Wien suchen, um Niederösterreich in dieser sicherlich einzigartigen Möglichkeit zu positionieren”, so die für Großveranstaltungen zuständige Landesrätin (Team NÖ).

Es biete sich “eine Chance auf das erste Open Air Finale dieser Veranstaltung”, sagte Kaufmann-Bruckberger mit Blick auf die Tatsache, dass der europäische Gesangswettbewerb in seiner sechs Jahrzehnte langen Geschichte noch nie unter freiem Himmel ausgetragen wurde.

Zweistelliger Millionenbetrag für Song Contest

Die Austragung des Song Contests wird den ORF Schätzungen zufolge einen zweistelligen Millionenbetrag kosten. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz hat in diesem Zusammenhang bereits eine “nationale Kraftanstrengung” gefordert.

Eine Schlüsselrolle bei der Bereitstellung der erforderlichen Mittel für die Großveranstaltung wird Finanzdirektor Richard Grasl spielen, der ehemalige Chefredakteur des ORF Niederösterreich mit besten Kontakten zur dortigen Landesspitze.

Auch Tirol bringt sich ins Spiel

Nach dem Triumph von Conchita Wurst beim Eurovision Song Contest 2014 hat sich Innsbruck als Austragungsort für den Song Contest im kommenden Jahr ins Spiel gebracht.

LH Günther Platter (ÖVP) und Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer (FI) erklärten in einer gemeinsamen Aussendung Sonntagabend, dass Land und Stadt für eine Ausrichtung “Schulter an Schulter” zur Verfügung stünden.

“International bestens angebundener Standort”

“Wir haben bereits mehrfach bewiesen, dass in Innsbruck internationale Veranstaltungen wie etwa die zweimaligen Olympischen Spiele sowie die weltweit erstmals ausgetragenen Youth Olympic Games perfekt ausgerichtet werden können”, betonten Platter und Oppitz-Plörer unisono: “Wir bieten unsere Expertise gepaart mit einem international bestens angebundenen Standort an”. Der ESC 2015 wäre eine “optimale Werbung” für den Tourismusstandort Tirol.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ort für den Song Contest 2015: Angebot auch von Niederösterreich und Tirol
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen