ORF trauert um Paul Schulmeister

Paul Schulmeister während einer Pressekonferenz am 29. Mai 2006 in Wien (Archivbild)
Paul Schulmeister während einer Pressekonferenz am 29. Mai 2006 in Wien (Archivbild) ©APA
Paul Schulmeister war eines der bekanntesten Gesichter des ORF in der Vergangenheit. Im Alter von nur 69 Jahren verstarb der Journalist und langjährige ORF-Mitarbeiter  in der Nacht auf Samstag nach längerer schwerer Krankheit in Wien.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz zeigt sich betroffen: “Paul Schulmeister war eine Ikone des Qualitätsjournalismus. Seine große Leidenschaft galt dem vereinten Europa. Er kämpfte für ein weltoffenes Österreich und dessen aktive Rolle im vereinten Europa. Mit Paul Schulmeister verliert der ORF eine große Persönlichkeit, die sich um die Reputation der ORF-Information besonders verdient gemacht hat.”

Paul Schulmeister – Eine Ikone des ORF

Paul Schulmeister war mehr als drei Jahrzehnte für den ORF tätig. Er begann seine ORF-Laufbahn 1972, arbeitete zunächst in der Auslandsredaktion des Aktuellen Dienstes, wo er später auch Ressortleiter, stellvertretender Chefredakteur und Kommentator wurde. Fast 14 Jahre lang berichtete Schulmeister als leitender ORF-Korrespondent aus Bonn und Berlin für Radio und Fernsehen. 2004 trat er in den Ruhestand.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • ORF trauert um Paul Schulmeister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen