Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Opernballbande: Flucht des Bosses bei Haftausführung in Deutschland

Dem Kopf der "Opernballbande" gelang bei einer Überführung die Flucht. Die Personen der kriminellen Vereinigung werden beschuldigt, Wirtschaftsbosse und Schauspieler um Unsummen erleichtert zu haben.
"Neno" gefasst

Bis Mitte 2008 wurden die Mitglieder der als „Opernballbande“ bezeichneten Organisation festgenommen, wobei sich der zum Kreis der Haupttäter gehörige Nebojsa „Neno“ Milinkovic zu diesem Zeitpunkt weiter auf der Flucht befand. Nach langwierigen weiteren Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen durch das Landeskriminalamt Wien konnte „Neno“ Ende 2009 im Ruhrgebiet lokalisiert und am 21.12.2009 in Recklinghausen festgenommen werden.

Am 25.01.2010 gelang „Neno“ Milinkovic in Deutschland anlässlich der Ausführung zum Amtsgericht Hamm, wo er über die „Modalitäten einer Überführung an die österreichischen Strafverfolgungsbehörden unterwiesen“ werden sollte, die Flucht.

Hinweise die zur Festnahme des Milinkovic führen könnten, werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, Gruppe Winkler Tel.: 31310 Kl. 25800 erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Opernballbande: Flucht des Bosses bei Haftausführung in Deutschland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen