Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Opernball im Fernsehen/Ballkalender

&copy ATVplus
&copy ATVplus
Für viele ist der Opernball zu teuer - am besten man schaut ihn sich daher im Fernsehen an und geht auf einen der vielen anderen Bälle in Wien -> Opernball-TV-Programm bzw. Ballkalender.

Der Opernball ist nicht nur der gesellschaftliche Höhepunkt des Jahres, sondern auch unglaubliches Medienereignis. Die traditionelle Opernballberichterstattung des ORF bekommt mit ATVplus heuer interessante Konkurrenz. Durch die Reality-Show “Die Lugners” ist der Privatsender auch mitten im Geschehen. Mausis Ballkleid wird sogar mit dem ATV-Hund verziert.

-> Wiener Ballkalender
-> die letzten News vom Opernball

Glanz, Glamour und Gazetten stehen auf dem Programm, wenn Dominic Heinzl und Isabella Großschopf direkt vom Society-Event der oberen Zehntausend berichten. Zu erwarten sind ATVplus zufolge die interessantesten Bilder sowie die spannendsten Interviews. Wer trägt das schönste Kleid? Wer hat die tollste Frisur? Und natürlich auch: Wer bringt die aufregendste Ballbegleitung mit?

Wer Dominic Heinzl kennt, darf sich schon auf witzige und bissige Kommentare freuen. Interviews sind von den Lugners mit ihren prominenten Gast Andie MacDowell (Bild: Mausi mit ATVplus-Opernball-Outfit!!) bis hin zur Gastgeberin Elisabeth Gürtler geplant.

Der ORF setzt wieder auf Arabella Kiesbauer und Alfons Haider

“Never change a winning team” könnte das Motto der diesjährigen Opernballübertragung des ORF lauten: Das Moderatorenquartett Arabella Kiesbauer, Alfons Haider, Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz konnte im vergangenen Jahr bei der Balleröffnung um 21.50 Uhr in ORF 2 knapp zwei Millionen Österreicherinnen und Österreicher an den Fernsehschirmen begrüßen, um 22.10 Uhr waren es gar 2,089 Millionen. Auch heuer wird dieses Team am Donnerstag, dem 19. Februar 2004, ab 20.15 Uhr in ORF 2 seine televisionären Gäste durch eine rauschende Ballnacht führen – ausführlicher als je zuvor.

Viereinhalb Stunden Live-Ereignis: Arabella Kiesbauer und Alfons Haider melden sich ab 20.15 Uhr in ORF 2 aus dem Parkett, Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz ab 21.50 Uhr aus der Kommentatorenloge. Den Auftakt der glamourösen Ballnacht macht um 20.15 Uhr in ORF 2 neben diesem ersten Live-Einstieg die Opernball-Dokumentation “Alles Walzer!”. Im Anschluss folgt um 21.05 Uhr ein Blick hinter die Kulissen der traditionellen Ballnacht – und um 21.50 Uhr beginnt der ORF seine Live-Übertragung mit der traditionellen Eröffnungszeremonie. Nach der “ZiB 2” um 22.55 Uhr melden sich ab 23.15 Uhr Arabella Kiesbauer und Alfons Haider wieder live aus der Mittelloge der Staatsoper mit Interviews und interessanter Berichterstattung vom Ball der Bälle.

Opernball auch als Radioereignis Neben der ORF-TV-Übertragung ist der Wiener Opernball auch Schwerpunkt in den ORF-Radioprogrammen. So berichten unter anderem Ö3, Radio Wien und Ö1 bereits im Vorfeld vom Society-Event des Jahres. Die Ö3-Gesellschaftsredaktion ist live beim Ball der Bälle dabei. Claudia Stöckl und Gabriela Dorschner werden hinter die Kulissen blicken und am Tag danach in einem “Ö3 Wecker spezial” ausführlich über das gesellschaftliche Ereignis berichten.

Radio Wien ist heuer bereits zum neunten Mal mit seiner Disco am Opernball vertreten und erfüllt auch Musikwünsche der Ballbesucher. Am Tag nach dem Ball berichtet Radio-Wien-Reporter Hadschi Bankhofer in “Guten Morgen Wien” über die Höhepunkte des Balls.

ORF: Donnerstag, 19. Februar 2004, ab 20.15 Uhr in ORF 2
3sat überträgt ebenfalls live ab 21.50 Uhr.
ATVplus: Hi Society – Opernball Special am Freitag, 20. Februar um 20.00 Uhr

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Opernball im Fernsehen/Ballkalender
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen