Omikron: OÖ will pensionierte Polizisten zurückholen

Oberösterreich will pensionierte Polizisten zurückholen.
Oberösterreich will pensionierte Polizisten zurückholen. ©APA
Das Land Oberösterreich will als Vorbereitung auf die Omikron-Welle pensionierte Polizisten als Unterstützung für die Gesundheitsbehörden anwerben.

Mehrere hundert Briefe sollen demnächst hinausgehen, konkretisierte man im Büro von LH Thomas Stelzer (ÖVP) am Mittwoch eine Idee, die dieser bereits Dienstagabend in der Fernsehsendung "OÖ heute" ventiliert hatte.

OÖ will pensionierte Polizisten zurückholen

Stelzer und Landespolizeidirektor Andreas Pilsl haben demnach vereinbart, dass ehemalige Exekutivbeamtinnen und -beamte im Außendienst, die noch unter 70 Jahre alt sind, in den kommenden Tagen eine schriftliche Einladung bekommen. Sie werden gebeten, die Gesundheitsbehörden bei den Kontrollen der Corona-Maßnahmen zu unterstützen. Damit hofft man auch, die stark geforderten Polizeikräfte zu entlasten.

SPÖ skeptisch

SPÖ-Vorsitzende Landesrätin Birgit Gerstorfer zeigte sich skeptisch: "Aus der Krise werden uns wohl eine Handvoll pensionierter Polizisten und Polizistinnen nicht herausholen - wir brauchen endlich eine unabhängiges Krisenmanagement in Oberösterreich", forderte sie in einer Aussendung.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Omikron: OÖ will pensionierte Polizisten zurückholen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen