Olympia-Gegner Finnland mit Altstars nach Sotschi

Selänne war schon 2010 in Vancouver ein alter Hase
Selänne war schon 2010 in Vancouver ein alter Hase
Finnland fährt mit viel Routine und 16 Spielern aus der National Hockey League (NHL) zum olympischen Eishockey-Turnier nach Sotschi. Bekanntester Mann im Kader von Österreichs Auftaktgegner (13.2.) ist der bereits 43-jährige Teemu Selänne. Der Altstar steht vor seiner sechsten Olympia-Teilnahme und kann in Sotschi den Rekord von Landsmann Raimo Helminen einstellen.

Selänne gab sein Olympia-Debüt 1992 in Albertville – damals waren einige seiner jetzigen Sotschi-Teamkollegen noch gar nicht geboren. Mit Silber 2006 in Turin sowie Bronze 1998 in Nagano und 2010 in Vancouver hat der Torjäger der Anaheim Ducks schon drei Olympia-Medaillen gewonnen.

Auch sonst setzt Teamchef Erkka Weserlund auf bewährte Kräfte wie die Verteidiger Sami Salo (39 Jahre), Kimmo Timonen (38.) und Stürmer Olli Jokinen (35.). “Sie nehmen alle alten NHL-Spieler mit. Es gab Diskussionen, ob sie junge oder die älteren Spieler mitnehmen”, weiß Alpo Suhonen. Der Finne ist Sportdirektor des österreichischen Verbands und hat daher besten Einblick in die Mannschaft des ersten Olympia-Gegners.

Auch wenn das Suomi-Team großer Favorit ist, sieht Suhonen Österreich nicht ganz chancenlos. “In den ersten Spielen gibt es immer eine Chance, eine Überraschung zu schaffen”, sagte der 65-Jährige.

Auf Erfahrung und vor allem Spieler aus Übersee setzen aber auch andere Medaillenanwärter. So führt der 41-jährige Jaromir Jagr (New Jersey Devils) das tschechische Team an, bei Schweden ist der ebenfalls 41-jährige Daniel Alfredsson von den Detroit Red Wings mit dabei. Schwedens Trainer Pär Marts hat bis auf Jimmie Ericsson nur NHL-Akteure nominiert, darunter die Zwillinge Henrik und Daniel Sedin von den Vancouver Canucks.

Russland geht bei den Heimspielen mit viel Offensivpower auf das so begehrte Gold los. Trainer Sinetula Biljaletdinow hat Stars wie Alexander Owetschkin (Washington Capitals), Jewgenij Malkin (Pittsburgh Penguins), Pawel Dazjuk (Detroit Red Wings) oder Ilja Kowaltschuk (St. Petersburg) zur Verfügung.

Superstar Sidney Crosby steht an der Spitze von Kanadas Olympia-Mannschaft, die in Sotschi ihren Titel verteidigt. Der kanadische Eishockey-Verband nominierte am Dienstag in Toronto neben dem Kapitän der Pittsburgh Penguins und Siegtorschützen des Olympia-Finales von Vancouver 24 weitere Spieler aus der Profiliga NHL.

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Olympia-Gegner Finnland mit Altstars nach Sotschi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen