Ohne Maske und Abstand: "Corona-Party" in Wien-Ottakring aufgeflogen

Die Partygäste trugen weder Masken, noch wurde der Mindestabstand eingehalten.
Die Partygäste trugen weder Masken, noch wurde der Mindestabstand eingehalten. ©pixabay.com (Sujet)
In der Nacht auf Samstag fand eine "Corona-Party" in Wien-Ottakring statt. Die 25 anwesenden Personen trugen weder eine Maske, noch wurde der Mindestabstand eingehalten.

23 Gäste, eine Kellnerin und der Besitzer haben in der Nacht auf Samstag in einem Lokal in Wien-Ottakring gefeiert, mitten im Corona-Lockdown der Gastronomie. Anrainer beschwerten sich über Lärm und das ständige Kommen und Gehen, worauf das Stadtpolizeikommando ausrückte und gegen 23.30 Uhr "Vollbetrieb" in dem Lokal feststellte, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst.

Anwesende trugen keine Maske und hielten keinen Abstand ein

"Die Anwesenden trugen weder Mund-Nasenschutzmasken, noch hielten sie den Mindestabstand ein", berichteten die Polizisten. Daher wurden mehrere Anzeigen nach dem Covid-19-Schutzmaßnahmengesetz gelegt.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Ohne Maske und Abstand: "Corona-Party" in Wien-Ottakring aufgeflogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen