Österreichische Meisterschaft im American Football auf Herbst verschoben

Der AFBÖ verschob die Ligen in den Herbst.
Der AFBÖ verschob die Ligen in den Herbst. ©pixabay.com (Sujet)
Die österreichische Meisterschaft im American Football wird wegen der Coronakrise in den Herbst dieses Jahres verschoben. Das gab der heimische Verband AFBÖ am Freitag bekannt.

Möglich sei eine Austragung der Austrian Football League (AFL) und der darunterliegenden Divisions allerdings nur, wenn spätestens im Sommer eine Trainingsfreigabe durch die Bundesregierung erfolge. Für Kontaktsportarten hat Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler diese Woche noch keine Rückkehr in einen annähernd normalen Trainingsbetrieb in Aussicht gestellt.

American Football: AFBÖ verschob Ligen in den Herbst

Das AFL-Finale, die Austrian Bowl XXXVI, wird laut AFBÖ-Angaben definitiv auf 2021 verschoben. Ursprünglich war es für Juli 2020 geplant gewesen. Der Ligabetrieb war unmittelbar vor dem Saisonstart Mitte März wegen des sich ausbreitenden Coronavirus ausgesetzt worden.

"Was nicht geht - geht nicht. Erzwingen können wir nichts", erklärte AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck. "Es ist die schwierigste Zeit, die die meisten von uns je erlebt haben." Sicherheit gehe vor. Es würde nicht nur um Athleten und Betreuer gehen, sondern auch um deren Angehörige. Eschlböck: "So gesehen werden wir jetzt einmal 'optimistisch' in den Herbst verschieben."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Österreichische Meisterschaft im American Football auf Herbst verschoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen