Österreicher sind mit Wien als ESC-Austragungsort zufrieden

Im kommenden Jahr findet der ESC in der Wiener Stadthalle statt.
Im kommenden Jahr findet der ESC in der Wiener Stadthalle statt. ©APA
Einer Umfrage zufolge ist die Mehrheit der Österreicher zufrieden mit der Entscheidung, den Eurovision Song Contest in Wien abzuhalten. Selbst die Tiroler, die ja auf einen ESC in Innsbruck gehofft hatten, unterstützen Wien.
Stadthalle ist "perfekt" für den ESC
So teuer wird der Song Contest

Die Ausrichtung des Eurovision Song Contests wird für den ORF das Großereignis 2015. Nach der Festlegung auf Wien als Austragungsort hat der Sender eine repräsentative Umfrage mit 703 Teilnehmern beim Institut Integral beauftragt. Das Ergebnis: Eine Mehrheit der Befragten – selbst unter den Tirolern – unterstützt Wien als ESC-Stadt.

Eurovision Song Contest 2015 in Wien

Und die Bekanntheit des ESC ist nach Conchita Wursts Sieg unbestreitbar hoch. Demnach wissen 95 Prozent der Österreicher über 14 Jahren, dass das Event im kommenden Jahr hier ausgetragen wird – und immerhin 63 Prozent finden das sehr gut oder eher gut. Ein Viertel der Befragten ist im Zwiespalt, während acht Prozent die Ausrichtung kategorisch ablehnen.

Auch die Wahl von Wien als Austragungsort trifft überwiegend auf Zustimmung, stimmen doch 73 Prozent der Interviewten der Wahl zu. Das gilt nicht nur für Wien selbst, sondern auch für die Mehrheit der Bundesländer, wobei Oberösterreich mit einem Mittelwert von 1,6 auf einer fünfstufigen Skala die Front der Befürworter anführt. Am geringsten fällt mit 2,2 im Schnitt die Freude in Tirol aus – hatte man sich hier doch selbst mit Innsbruck ins Rennen geworfen. Dennoch sieht es auch in Tirol eine Mehrheit von 69 Prozent sehr oder eher gut, dass Wien die Aufgabe der ESC-Austragung übertragen bekommen hat.

Eine Möglichkeit, sich zu präsentieren

86 Prozent glauben, dass die Großveranstaltung eine exzellente Gelegenheit ist, Österreich und Wien der Welt zu präsentieren. Ob dies dem Land viel bringt, sind sich schon weniger sicher: Aber immerhin 54 Prozent meinen, dass Österreich von der Austragung des ESC sehr oder eher profitieren wird. 71 Prozent sehen insbesondere Vorteile für Wien. Und 56 Prozent glauben, dass der ORF als Ausrichter von der Veranstaltung profitieren wird.

Entsprechend hoch ist laut der ORF-Umfrage das Interesse an der TV-Übertragung im kommenden Jahr: 60 Prozent wollen sich den ESC im Mai auf jeden Fall oder eher schon im Fernsehen ansehen. 28 Prozent könnten sich vorstellen, die Übertragungen auf öffentlichen Plätzen beim Public Viewing oder in Lokalen anzusehen. Und immerhin 23 Prozent würden live in der Wiener Stadthalle dabei sein.

ORF will mit dem Event begeistern

“Wir haben uns von Anfang an zum Ziel gesetzt einen ‘Song Contest‘ zu veranstalten, der ganz Österreich begeistert. Und so freut es mich ganz besonders, dass eine so große Mehrheit der Österreicher die Durchführung des Eurovision Songcontest 2015 in Österreich positiv bewertet und mit überragenden 73 Prozent die Entscheidung des ORF diesen in Wien durchzuführen unterstützt”, zeigte sich ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz gegenüber der APA zufrieden mit dem Umfrageergebnis: “Das große Interesse am ESC sowie die erwartete positive Auswirkung auf Österreich, Wien und den ORF sind ein Ansporn und Auftrag für den gesamten ORF einen Song Contest auszurichten, der Österreich stolz macht und Europa beeindruckt.” (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Österreicher sind mit Wien als ESC-Austragungsort zufrieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen