Ölbrand in der Donaustadt

Feuer in der Donaustadt! Ein Ölofen geriet in Brand.
Feuer in der Donaustadt! Ein Ölofen geriet in Brand. ©Bilderbox
Aus unbekannter Ursache kam es in Wien-Donaustadt zum Brand eines Ölofens im einem rund zwei Quadratmeter großen Kellerraum eines Einfamilienhauses.

Bei Ankunft der Feuerwehr war Rauchaustritt aus dem Eingangsbereich sowie sämtlichen ebenerdigen Fenstern erkennbar. Die Hausbesitzer waren zum Glück anwesend und hatten schon vorbeugend alle Fenster geöffnet sowie Menschen und Tiere in Sicherheit gebracht.

Der Brand wurde von der Feuerwehr in der Donaustadt zuerst durch ein Kellerfenster und dann aus dem Inneren des Hauses bekämpft. Parallel mit der Brandbekämpfung wurde von der Feuerwehr die Stromzufuhr gekappt, das Obergeschoß auf Verrauchung kontrolliert und die Fenster geöffnet. Zusätzlich wurde ein
Hochleistungslüfter vor dem Kellerabgang positioniert und der Keller im Zuge der Brandbekämpfung gelüftet.

Die genaue Brandursache wird erst eine Überprüfung durch den Inspektionsrauchfangkehrer in der Donaustadt zeigen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Ölbrand in der Donaustadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen