ÖHB-Männer verloren bei EM gegen Dänemark 29:33

Dänen waren beherzten ÖHB-Herren Nummer zu groß
Dänen waren beherzten ÖHB-Herren Nummer zu groß
Österreichs Handball-Nationalteam der Männer hat am Dienstag in Herning in EM-Gruppe A gegen Veranstalter und Titelfavorit Dänemark 29:33 (12:18) verloren. Während die Dänen nach ihrem zweiten Sieg fix in der Hauptrunde stehen, hat nach einem 24:24 von Tschechien gegen Mazedonien auch die zweitplatzierte ÖHB-Truppe gute Chancen darauf. Ein Remis am Donnerstag gegen Mazedonien würde sicher reichen.


Im ersten Dienstagsspiel der Österreich-Gruppe A lieferten sich die beiden am ersten Spieltag punktlos gebliebenen Teams Tschechien und Mazedonien in Herning einen spielerisch mäßigen, aber stets spannenden Zweikampf. Die von Österreichs Fans erhoffte tschechische Niederlage blieb vor allem dank des starken Goalies Stochl aus.

In diesem Fall hätte die zum Auftakt gegen Tschechien siegreiche ÖHB-Auswahl nämlich trotz der Niederlage gegen den Gastgeber und Titelfavoriten Dänemark bzw. vor den abschließenden Gruppe-A-Partien am Donnerstag einen Fixplatz in der Hauptrunde gebucht. Die besten drei Teams erreichen die nächste Gruppenphase der besten zwölf Teams.

  • VIENNA.AT
  • Handball
  • ÖHB-Männer verloren bei EM gegen Dänemark 29:33
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen