Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Öffis bei Österreichs Jugend am beliebtesten - Senioren fahren Rad

Besonders bei der Jugend sind U-Bahn und Co. beliebt
Besonders bei der Jugend sind U-Bahn und Co. beliebt ©APA
Die Öffis stehen bei der österreichischen Jugend hoch im Kurs - so das Ergebnis einer aktuellen VCÖ-Studie. Demnach sind 63 Prozent aller 16 bis 19-Jährigen täglich oder mehrmals die Woche mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs.
Gerüchte um Kuss-Verbot
Öffis fahren wieder öfter
Kommt günstiges Ö-Ticket?
Müllproblem in den Öffis

Zu diesem Ergebnis kommt eine am Donnerstag veröffentlichten Analyse des VCÖ basierend auf Zahlen der Statistik Austria. Beim Rad haben Österreichs Senioren die Nase vorne. Etwa 40 Prozent der 60- bis 69-Jährigen treten täglich oder mehrmals in der Woche in die Pedale.

Jugendliche sehen Auto nicht als Statussymbol

“Für die Jugend von heute ist das Auto kein Statussymbol mehr,” interpretiert VCÖ-Experte Markus Gansterer die Daten der Statistik Austria. Insgesamt nutzen rund 90 Prozent der Jugendlichen die öffentlichen Verkehrsmittel zumindest ab und zu. Die in allen Bundesländern verfügbaren Öffi-Tickets für Jugendliche würden diesen Trend nach Meinung des VCÖ noch weiter verstärken.

Auch junge Erwachsene nehmen oft die Öffis

Hinter den Jugendlichen fahren auch die 20 bis 29-Jährigen gern mit Bus, Bahn oder städtischen öffentlichen Verkehrsmittel. Rund die Hälfte von ihnen benutzt sie täglich oder mehrmals wöchentlich um von A nach B zu gelangen. Wenig abgewinnen können den Öffis die 50 bis 59-Jährigen. Nur 18 Prozent von ihnen benutzten Zug, Bus oder städtische Öffis täglich oder mehrmals in der Woche.

Umso beliebter ist bei Österreichs älteren Semester aber das Rad. 40 Prozent aller 60 bis 69-Jährigen geben an, täglich oder zumindest mehrmals in der Woche in die Pedale zu treten. Bei der Gruppe der 50 bis 59-Jährigen sind es immer noch 37 Prozent, die sich täglich oder mehrmals wöchentlich auf den Fahrradsattel schwingen.

Fahrrad hat noch Luft nach oben

Laut VCÖ hat das Fahrrad als Transportmittel in Österreich aber noch Luft nach oben. Rund jede fünfte Autofahrt sei laut Statistik Austria kürzer als zwei Kilometer, fast jede zweite Autofahrt kürzer als fünf Kilometer. Mit den immer beliebter werdenden Elektro-Fahrrädern seien auch Strecken von mehreren Kilometer leicht zu bewältigen, so die Ansicht des VCÖ.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Öffis bei Österreichs Jugend am beliebtesten - Senioren fahren Rad
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen