ÖAMTC-Notarzthubschrauber musste zu Weihnachten zweimal fliegen

Der Notarzthubschrauber musste in der Weihnachtsnacht ausrücken.
Der Notarzthubschrauber musste in der Weihnachtsnacht ausrücken. ©Bilderbox.com (Sujet)
Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christopherus 2 flog dieses Jahr zu Weihnachten zum ersten Mal auch in der Nacht. Die Sanitäter mussten zwei Patienten in Niederösterreich zu Hilfe kommen.

Gegen 18:00 Uhr konnte ein 45-jähriger Mann in Michelhausen (Bezirk Tulln) nach einer Herzattacke erfolgreich reanimiert werden. Er wurde von Christophorus 2 mit stabilem Kreislauf ins UKH St. Pölten geflogen.

56-Jähriger nach Herzattacke reanimiert

Am 25. Dezember, wurde gegen 04:00 Uhr ein 56-Jähriger in Langenzersdorf (Bezirk Korneuburg) ebenfalls nach einer Herzattacke erfolgreich reanimiert und stabilisiert ins UKH St. Pölten geflogen.

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • ÖAMTC-Notarzthubschrauber musste zu Weihnachten zweimal fliegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen