NR-Wahl: Team Stronach und SPÖ führen bei Werbeausgaben

Bei den Werbeausgaben zur NR-Wahl liegen das Team Stronach und die SPÖ vorne.
Bei den Werbeausgaben zur NR-Wahl liegen das Team Stronach und die SPÖ vorne. ©APA/ROLAND SCHLAGER
Der Wahlkampf zur diesjährigen Nationalratswahl kommt den Parteien teuer. Das meiste Geld haben bisher das Team Stronach und die SPÖ für kommerzielle Werbung investiert.

Das hat jetzt das Marktforschungsinstitut Focus erhoben, allerdings ist der Intensivwahlkampf im September in den Zahlen großteils noch nicht berücksichtigt. “Das ist ein Zwischenstand. Das kann sich noch dramatisch ändern”, betonte Focus-Geschäftsführer Josef Leitner.

Focus hat erhoben, wie viel die seit Juli erschienene Polit-Werbung laut den offiziellen Tarifen der jeweiligen Medien gekostet hat (bei diesen Bruttowerbeausgaben sind Rabatte also nicht berücksichtigt). Erfasst wurde dabei jedoch nur kommerzielle Werbung, also nicht die von den Parteien selbst aufgestellten Dreieckständer-Plakate. Außerdem wurden bisher nur Inserate sowie Radio- und TV-Werbung bis 15. September ausgewertet, die teure Plakatwerbung und die Online-Werbung überhaupt nur bis Ende August.

Team Stronach und SPÖ führen bei Werbeausgaben

Die Parteien haben von Juli bis Mitte September bereits insgesamt 12,454 Millionen Euro für Werbung ausgegeben. Überraschend dabei: Spitzenreiter ist mit nahezu einem Drittel das Team Stronach (32,3 Prozent bzw. 4,02 Millionen Euro) vor der SPÖ (29,5 Prozent bzw. 3,67 Millionen Euro).

Die anderen Parteien folgen weit abgeschlagen: Die FPÖ liegt mit 10,6 Prozent vom Werbekuchen (1,32 Millionen Euro) auf Rang drei, knapp vor der ÖVP (9,7 Prozent bzw. 1,21 Millionen Euro) und den Grünen (9,3 Prozent bzw. 1,16 Millionen Euro). Das BZÖ liegt mit 6,1 Prozent (0,76 Millionen Euro) vor den Neos (2,3 Prozent bzw. 0,29 Millionen Euro).

Grüne-Plakate “originell”, FPÖ-Sujets “aggressiv”

Abgefragt haben die Marktforscher auch, wie die Plakate der Parteien beim Publikum ankommen. Ergebnis der (nicht für ganz Österreich repräsentativen) Befragung von rund 150 Personen im Wiener Raum: Die Grünen Plakate werden als besonders originell und sympathisch wahrgenommen, jene der Koalitionsparteien als “ehrlich”, “seriös” und “überzeugend”. Die ÖVP- und BZÖ-Plakate wirkten offenbar besonders “informativ” auf die Befragten und jene der FPÖ trotz “Nächstenliebe” als “aggressiv”. Außerdem hatte die FPÖ den höchsten Wert bei der Frage, ob die Werbung zur Partei passt.

Werbeausgaben in Höhe von 30 Mio. Euro erwartet

Auffällig ist für die Marktforscher auch, dass in Wahljahren nicht nur die Ausgaben für Parteienwerbung nach oben schießen, sondern auch die (etwa dreimal so hohen) Werbeausgaben der öffentlichen Hand. “Vom Ergebnis der Spendings her ist dieser Zusammenhang evident”, betont Leitner. Auch heuer erwarten die Marktforscher für alle Landtagswahlen und die Nationalratswahl Werbeausgaben der Parteien von insgesamt rund 30 Mio. Euro, die öffentliche Hand dürfte über 80 Mio. Euro ausgeben.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl
  • NR-Wahl: Team Stronach und SPÖ führen bei Werbeausgaben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen