Nominierungen der MTV Video Music Awards 2016: Taylor Swift nicht dabei

Keine Nminierung für Taylor Swift.
Keine Nminierung für Taylor Swift. ©John Salangsang/Invision/AP
Während US-Superstar Beyoncé (34)  mit elf Nominierungen als Top-Favoritin ins Rennen um die MTV Video Music Awards geht, schaut Popstar-Kollegin Taylor Swift diesmal durch die Finger. Die Gala soll am 28. August in New York stattfinden. 

Beyoncé hat unter anderem Gewinnchancen in den Sparten Video des Jahres (“Formation”), Bestes Pop-Video und Bestes Video einer weiblichen Künstlerin.

Die britische Sängerin Adele (28) folgt mit acht Nominierungen. Die Anwartschaften für die Trophäen wurden am Dienstag bekanntgegeben.

In der Hauptkategorie Video des Jahres treten neben Beyonce (“Formation”) und Adele (“Hello”) auch Justin Bieber (“Sorry”), Kanye West (“Famous”) und Drake (“Hotline Bling”) an. In weiteren Sparten sind unter anderem Ariana Grande, Rihanna, Calvin Harris, Coldplay, Sia und posthum David Bowie nominiert.

Fans können online für ihre Favoriten stimmen.

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Nominierungen der MTV Video Music Awards 2016: Taylor Swift nicht dabei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen