NÖ-Skigebiete: Freie Kapazitäten zu Ferienbeginn

Der Andrang sei "überschaubar" gewesen.
Der Andrang sei "überschaubar" gewesen. ©APA/BARBARA GINDL (Sujet)
In den niederösterreichischen Skigebieten hat es zu Beginn der Semesterferien am Samstag noch freie Kapazitäten gegeben.

Markus Redl, Geschäftsführer der Bergbahnen-Beteiligungs GmbH, erklärte dies gegenüber der APA mit den Wetterbedingungen. Hermann Doppelreiter (ÖVP), Bürgermeister der Gemeinde Semmering, sprach von einem "überschaubaren Andrang". Zuletzt hatte das aufgrund der nahen Metropole Wien oft anders ausgeschaut.

Doppelreiter hat mit mehr Gästen gerechnet

"Wir haben wesentlich mehr Gäste erwartet. Auf dem Parkplatz gibt es noch freie Kapazitäten", so Doppelreiter. Für den Spätnachmittag und Abend waren noch Onlinetickets verfügbar. Lediglich der Parkplatz für Spaziergänger und Rodler war gut gefüllt. "Es ist bei weitem nicht so voll wie erwartet", die Corona-Bestimmungen können locker eingehalten werden, erklärte der Bürgermeister und verwies etwa auf die Sperre des mittleren Drehkreuzes, womit die 2-Meter-Abstands-Vorgabe eingehalten werden kann.

Doppelreiter will aber nicht von der heutigen Besucherzahl auf den morgigen Sonntag schließen: "Warum heute weniger los ist, kann ich nicht sagen, jeder Tag ist anders. In der Vergangenheit war es so, dass der Sonntag der stärkere Tag war. Ich denke morgen wird mehr Andrang sein."

Wetter als Grund für ausbleibenden Besuch

Redl hingegen meinte: "Es wird wohl am Wetter liegen." Für die kommenden Tage sei man gut gebucht, dies zeige das Online-Ticket-System: "Aber wir sind nicht komplett ausgebucht." Speziell am Montag und Dienstag herrsche eine gute Buchungslage: "Da ist auch besseres Wetter angesagt."

Um den nunmehr obligatorischen Zwei-Meter-Abstand zu gewährleisten, seien die Kontingente auf 40 Prozent heruntergefahren worden: "Wir haben alles getan, damit das strukturell möglich ist." Redl appellierte aber auch an die Eigenverantwortung: "Das klappt."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ-Skigebiete: Freie Kapazitäten zu Ferienbeginn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen