Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

NÖ: Regelmäßige Corona-Tests in Landeskliniken und -pflegezentren

Die Tests sind auf freiwilliger Basis.
Die Tests sind auf freiwilliger Basis. ©APA/HANS PUNZ
Zukünftig soll es beim niederösterreichischen Gesundheits- und Pflegepersonal regelmäßige Corona-Tests geben. Diese werden auf freiwilliger Basis stattfinden.

In Niederösterreich soll das Gesundheits- und Pflegepersonal zukünftig regelmäßig auf freiwilliger Basis auf das Coronavirusgetestet werden. Die Untersuchungen sollen laut Aussendung vom Dienstag für alle 27.000 Mitarbeiter in den Landes- und Universitätskliniken sowie in den Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren des Landes kostenfrei alle sechs bis neun Tage durchgeführt werden.

"COVIDATA" soll repräsentativen Querschnitt zum Infektionsstatus abbilden

"Um höchstmöglichen Schutz zu gewährleisten, können sich auch die 6.000 Bewohnerinnen und Bewohner in den Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren auf Wunsch laufend testen lassen", so LHStv. Stephan Pernkopf und Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (beide ÖVP). Die von der Landesgesundheitsagentur entwickelte Datenbank "COVIDATA" soll anhand der Testergebnisse einen "repräsentativen Querschnitt des SARS-CoV-2-Status" von Mitarbeitern und Bewohnern abbilden. Auch die seit Monaten laufenden rollierenden Testungen aller Landeskliniken sollen in das System eingespeist werden.

"Im Rahmen einer im ersten Schritt bereits durchgeführten Untersuchung wurde festgestellt, dass die Virus-Prävalenz bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Juni bei unter 0,2 Prozent liegt", erklärte der Direktor für Medizin und Pflege der Niederösterreichischen Landesgesundheitsagentur Markus Klamminger. Dieser geringe Wert erlaube wegen der niedrigen Wahrscheinlichkeit positiver Ergebnisse somit auch "Pooltestungen", bei denen bis zu fünf Einzelproben gleichzeitig analysiert werden sollen, um die Vielzahl der Testungen rasch bewältigen zu können.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: Regelmäßige Corona-Tests in Landeskliniken und -pflegezentren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen