NÖ: Interessentenbeitrag für Unternehmen wird weiter ausgesetzt

Die Entlastungsmaßnahme für den Tourismus wurde verlängert.
Die Entlastungsmaßnahme für den Tourismus wurde verlängert. ©pixabay.com (Sujet)
Rund 20.000 Unternehmen in Niederösterreich werden auch 2021 keinen Interessentenbeitrag zahlen müssen, teilte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am Sonntag mit.

Die Aussetzung des Beitrags war im Mai 2020 vom Landtag als Entlastungsmaßnahme während der Coronakrise beschlossen worden und soll laut Tourismuslandesrat Jochen Danninger (ÖVP) in der kommenden Landtagssitzung mittels Gesetzesänderung verlängert werden.

Den Interessentenbeitrag entrichten Unternehmen, die mit dem Tourismus in Verbindung stehen, an die Gemeinden. Die Höhe richtet sich nach der Branche und der Einstufung der Standortgemeinde und beträgt zwischen zehn und 2.300 Euro jährlich. Den Gemeinden werden die entgangenen Einnahmen in Höhe von rund 10 Millionen Euro vom Land ersetzt, kündigte Mikl-Leitner an.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: Interessentenbeitrag für Unternehmen wird weiter ausgesetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen