NÖ fördert Hygienekonzepte für Gastro und Tourismus

Betriebe kriegen ihre Hygienemaßnahmen gefördert.
Betriebe kriegen ihre Hygienemaßnahmen gefördert. ©APA/EXPA/JOHANN GRODER
Das Land Niederösterreich fördert Ausgaben für Hygienemaßnahmen für Gastro und Tourismusbetriebe. 5,5 Millionen werden dafür veranschlagt.

Seit Beginn der Coronakrise wurden 5.663 Gastronomie- und Tourismusbetriebe in Niederösterreich mit rund 5,5 Mio. Euro im Zuge des "Gastgeber-Hygiene-Calls" unterstützt. Die Mittel kamen vom Land, abgewickelt wurde diese Maßnahme von der Wirtschaftskammer Niederösterreich und dem Landesverband Urlaub am Bauernhof. Die Aktion ist nun abgeschlossen, hieß es am Sonntag in einer Aussendung.

Hygienemaßnahmen werden gefördert

Gefördert wurden Investitionen in Hygienemaßnahmen mit bis zu 1.500 Euro pro Betrieb. Darunter fallen etwa Desinfektionssäulen, berührungslose Spender zur Handdesinfektion, Desinfektionsmittel oder auch Fiebermesser. "Jetzt zum Start der Sommerferien ist diese Maßnahme ein Baustein, damit sich unsere Gäste nicht nur wohl, sondern auch sicher fühlen können", erklärte Tourismuslandesrat Jochen Danninger (ÖVP).

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Coronavirus Wien
  • NÖ fördert Hygienekonzepte für Gastro und Tourismus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen