NIGHT of the JUMPs: Es geht um den WM-Titel

Wien ist die vorletzte Station der Freestyle-WM, die Krönung des Champions ist also bereits am Samstag möglich. Fix ist: Die Show wird verdammt geil!
NIGHT of the JUMPs 2010

13 Freestyle Motocrosser werden in der Wiener Stadthalle die extremste Trickschlacht abhalten, die Österreich jemals gesehen hat. Über fünf Jahre musste Wien auf die ultimative Freestyle-WM der weltbesten FMX Sportler verzichten. Jetzt kehren die Top-Athleten der NIGHT of the JUMPs  zurück und spannender könnte es nicht sein, denn bereits bei den beiden österreichischen Grand Prix’ könnte der Weltmeister ermittelt werden.

Nach seinen beiden Siegen in Ostrava am letzten Wochenende vor heimischen Publikum hat Libor Podmol die besten Karten auf den WM-Titel. Der Tscheche führt die Gesamtwertung mit 164 Punkten an. Sein stärkster Widersacher ist Brice Izzo aus Frankreich, der nur sechs Zähler hinter Podmol liegt. Ebenfalls noch in aussichtsreicher Position befindet sich Jose Miralles. Der Spanier, der vor Ostrava noch an erster Stelle lag, folgt mit 154 Punkten auf Rang 3.

Weltrekordversuch im Hochsprung

An vierter und fünfter Position in der WM-Wertung liegen Remi Bizouard (FRA) und Brody Wilson (USA) mit je 104 Punkten. Da mit dem finalen Wettbewerb in Fortalesa/Brasilien insgesamt nur noch 60 Punkte vergeben werden, wird es für beide nahezu unmöglich noch um das Podium zu kämpfen. Beide werden sich aber mit Top-Leistungen aus der ausklingenden Saison verabschieden wollen.

Gespannt darf man auf Alastair Sayers Hochsprung-Wettbewerb schauen. Letzten Sonntag sprang der Afrikaner mit 11,00 Metern einen neuen Weltrekord. FMX-Youngster Luc Ackermann wird als Showeinlage den jüngsten Backflip auf österreichischem Boden versuchen.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • NIGHT of the JUMPs: Es geht um den WM-Titel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen