Nico Walther gewann Viererbob-Weltcup in Altenberg

Nico Walthers Bob auf dem Weg zum Sieg
Nico Walthers Bob auf dem Weg zum Sieg
Der Deutsche Nico Walther hat am Sonntag den Viererbob-Weltcup in Altenberg gewonnen. Der Österreicher Benjamin Maier landete an der 16. Stelle. Walthers Landsmann, Weltmeister Maximilian Arndt, kam mit seinem Bob zu Sturz und zog sich nach ersten Meldungen neben Platzwunden und Prellungen eine schwere Gehirnerschütterung zu.


Ergebnisse vom Vierer-Weltcup in Altenberg am Sonntag: 1. Nico Walther/Andreas Bredau/Marko Hübenbecker/Christian Poser (GER) 1:48,11 Min. – 2. Oskars Melbardis/Daumants Dreiskens/Arvis Vilkaste/Janis Strenga (LAT) + 0,04 Sek. – 3. Rico Peter/Janne Bror van der Zijde/Thomas Amrhein/Simon Friedli (SUI) 0,67. Weiter: 16. Benjamin Maier/Franz Esterhammer/Markus Sammer/Christian Smetana (AUT) 2,06

Gesamtwertung: 1. Melbardis 635 Punkte – 2. Alexander Kasjanow (RUS) 554 – 3. Maximilian Arndt (GER) 535. Weiter: 20. Maier 308

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Nico Walther gewann Viererbob-Weltcup in Altenberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen