Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nicht nur Reflex - Echter Schmerz

baby
baby
Erstmals haben britische Mediziner klare Belege dafür erbracht, dass Kinder schon 25 Wochen nach der Empfängnis nicht nur reflexhaft reagieren, sondern tatsächlich Schmerzen fühlen.

Schon kleine Frühgeborene empfinden medizinische Eingriffe wie etwa Blutentnahmen als schmerzhaft.

Mit Hilfe der so genannten Spektroskopie maßen die Forscher des Londoner University College bei 18 Frühgeborenen die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung im Gehirn vor, während und nach Blutentnahmen.

Die Untersuchung zeigte während des Eingriffs eine erhöhte Aktivierung des sensorischen Areals. Dies deutet darauf hin, dass die Schmerzreize in höheren Gehirnregionen verarbeitet werden. So ist etwa der so genannte somato-sensorische Kortex an Empfindungen der Körperoberfläche und bei Erwachsenen am Schmerzempfinden beteiligt.

Das Ergebnis gilt für die medizinische Praxis als wichtig, weil Frühgeborene auf Intensivstationen sehr vielen Eingriffen unterzogen werden. „Es gibt Hinweise darauf, dass wiederholte schmerzhafte Vorgänge ein bedeutender Stressfaktor sind und die Sensibilität gegenüber anderen nicht-schmerzhaften Vorgängen erhöhen“, schreibt Untersuchungsleiterin Maria Fitzgerald in der Zeitschrift „Journal of Neurscience“.

  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • Nicht nur Reflex - Echter Schmerz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen