Nicht angeschnallt: Lenker rast in Wien-Landstraße ungebremst in parkenden Reisebus

Der Unfalllenker war nicht angeschnallt und erlitt durch den Aufprall schwere Verletzungen.
Der Unfalllenker war nicht angeschnallt und erlitt durch den Aufprall schwere Verletzungen. ©APA (Symbolbild)
Ein 24-Jähriger erlitt bei einem Verkehrsunfall in Wien-Landstraße schwere Kopfverletzungen.

Ein 24-Jähriger ist am Sonntagnachmittag in der Erdbergstraße in Wien-Landstraße mit seinem Pkw ungebremst in einen geparkten Reisebus gekracht. Laut Andreas Huber, Sprecher der Wiener Berufsrettung, wurde der Mann mit Verdacht auf schwere Kopf- und innere Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unfall ereignete sich gegen 16:00 Uhr. Wie der 24-Jährige ohne zu bremsen in den geparkten Bus fahren konnte, war zunächst unklar. Nach APA-Informationen war der Lenker nicht angeschnallt. Er knallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Dann stieg er zwar noch aus dem Wagen, brach aber zusammen.

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Nicht angeschnallt: Lenker rast in Wien-Landstraße ungebremst in parkenden Reisebus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen