Nicholson Baker erhält Hermann-Hesse-Preis

Der Hermann-Hesse-Preis geht in diesem Jahr an den US-Schriftsteller Nicholson Baker ("Rolltreppe oder die Herkunft der Dinge") und seinen Übersetzer Eike Schönfeld. Die Hesse-Stiftung in Calw würdigt alle zwei Jahre international bedeutsame Werke in Verbindung mit besonderen Übersetzungsleistungen. Die Jury ehrt Baker als "großen Beschreibungs- und Benennungskünstler der US-Gegenwartsliteratur".


Die Verleihung der mit 20.000 Euro dotierten Auszeichnung findet an Hesses Geburtstag, dem 2. Juli, in Calw statt. Hermann-Hesse-Herausgeber Volker Michels bekommt den Ehrenpreis der Stiftung für seine Verdienste um das Werk Hesses.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Nicholson Baker erhält Hermann-Hesse-Preis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen