Neuwahlen: Neue Anlaufstelle für Wahlvorschläge in Wien-Erdberg

Neuwahlen: Es wird sich einiges ändern, was die Abläufe im Vorfeld betrifft
Neuwahlen: Es wird sich einiges ändern, was die Abläufe im Vorfeld betrifft ©APA (Sujet)
Neuwahlen stehen bekanntlich im Raum. Wann auch immer gewählt wird - die Wahlvorschläge samt Unterstützungserklärungen müssen künftig an einer neuen Adresse in Wien-Landstraße abgegeben werden.
Kurz als neuer Parteiobmann
Neuwahlen werden erwartet

Die Wahlabteilung des Innenministeriums ist von der Herrengasse in der Wiener Innenstadt nach Erdberg übersiedelt, in die Nähe der Gasometer.

Neuer Bürokomplex in Wien-Landstraße

Der Grund dafür ist, dass das – ohnehin an Platznot leidende – Innenministerium die Einsatzzentrale für Krisen- und Katastrophenfälle ausbaut. Insgesamt drei Abteilungen mit 120 Mitarbeitern – auch die für Grundversorgung zuständige und die Sportabteilung – wurden in einem neuen Bürokomplex untergebracht. Sie residieren jetzt nicht mehr im Palais Modena in der Herrengasse oder dem Zubau am Minoritenplatz, sondern in der Modecenterstraße 22.

In die Wahlabteilung müssen Kandidaten – bzw. ihre Zustellungsbevollmächtigten -, um den Bundeswahlvorschlag für Nationalratswahlen, die Wahlvorschläge für Europawahlen, aber auch die Kandidatur bei Bundespräsidentenwahlen einzureichen.

Wahlvorschläge werden künftig nach Erdberg gebracht

Die Listen bzw. Wahlvorschläge, die gesammelten Unterstützungserklärungen und der jeweils vorgeschriebene Kostenbeitrag müssen in der Wahlabteilung abgegeben werden. Auch Initiatoren von Volksbegehren müssen künftig in die Modecenterstraße kommen, um die von ihnen gesammelten Unterschriften samt Antrag auf Durchführung vorzulegen.

Nicht daran gedacht ist, das Pressezentrum an Wahlabend – wo der Minister das Ergebnis präsentiert – künftig an den Stadtrand zu verlegen. Es soll auch weiterhin in der Hofburg bleiben, wurde auf Nachfrage der APA versichert.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neuwahlen: Neue Anlaufstelle für Wahlvorschläge in Wien-Erdberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen