Neunköpfige Jugendbande in Niederösterreich ausgeforscht

40 Einbrüche und weitere Eigentumsdelikte in den Bezirken Bruck an der Leitha, Horn und Niederösterreich sollen auf das Konto der Bande gehen. Nun wurden die Jugendlichen von der Polizei geschnappt.

Der Gesamtschaden der auf das Konto der neun Jugendlichen geht beläuft sich auf etwa 40.000 Euro. Drei der mutmaßlichen Täter befinden sich in der Justizanstalt Korneuburg in U-Haft, die übrigen Beteiligten wurden auf freiem Fuß angezeigt, berichtete die Sicherheitsdirektion Niederösterreich am Montag.

Bereits im April nahm die Exekutive drei österreichische Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren sowie einen 17-jährigen polnischen Jugendlichen unmittelbar nach einem versuchten Einbruch in einen Fahrkartenautomaten der ÖBB im Bezirk Bruck an der Leitha fest. Im Zuge der folgenden Ermittlungen wurden fünf weitere Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren, darunter auch zwei Frauen, ausgeforscht. Die Gruppe hatte es vorzugsweise auf Sportplatzkantinen, Vereinslokale und einen Golfplatz abgesehen.

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • Neunköpfige Jugendbande in Niederösterreich ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen